• Während der ersten Fahrstunde ärgert sich der Fahranfänger: „Diese doofen Fußgänger laufen mir ständig vor das Auto.“

    Der Fahrlehrer beruhigt ihn und sagt: „Dann fahren sie doch erst einmal vom Gehweg herunter!“

    by Christian Frost
  • Nadine kommt von ihrer ersten Fahrstunde nach Hause und fragt ihren Mann: „Liebling, soll ich dir erzählen, was mir passiert ist, oder willst du es lieber morgen in der Zeitung lesen?“

    by Jens Gerres
  • Was waren die letzten Worte des Fahrlehrers?

    „Die Ampel ist rot …“ oder „Parken sie bitte dort an der Kaimauer.“

    by Markus Bültmann

Häufige Fragen

Fragen-AntwortenIm Laufe Ihres Schülerdaseins werden Sie viele Fragen haben. Selbstverständlich bekommen Sie von uns auch die Antworten. Hier haben wir bereits einige Fragen und Antworten als Service zusammengetragen, mit denen wir immer wieder konfrontiert werden. Auch diese Fragen dürfen Sie aber gerne nochmals im persönlichen Gespräch stellen. Alles kein Problem.

Häufige Fragen

Q: 

Wieviele Mindeststunden sind vorgeschrieben?

Theorie: Bei einer Ersterteilung 12 Grundstoffunterrichte, bei einer Erweiterung 6 Grundstoffunterrichte. Dazu kommmen B zwei klassenspezifische Unterrichte. Praxis: Für die Klassen B jeweils 12 Sonderfahrten, dazu Stadtfahrten, bis der Fahrschüler fit für die Prüfung ist. Für die Klasse BE fünf weitere Sonderfahrten und ca. zwei Stadtfahrten. Für die Klasse M sind keine Sonderfahrten vorgeschrieben, hier machen wir Stadtfahrten bis zur Prüfungsreife.
Q: 

Welche Ausbildungsklassen bieten Sie an?

Wir bilden die Fahrerlaubnisklassen B, BE, B96 und L an.
Q: 

Wann können theoretische bzw. praktische Prüfung frühestens gemacht werden?

Die Theorie 3 Monate vor dem Erreichen des Mindestalters und die praktische Prüfung ein Monat vor dem Erreichen des Mindestalters.
Q: 

Was brauche ich zum Beantragen des Führerscheins?

Ein biometrisches Passbild, Sehtest, gültiger Personalausweis (oder Pass mit aktueller Meldebescheinigung), Bescheinigung über Sofortmaßnahmen am Unfallort.
Q: 

Wann kann ich mit dem Führerschein beginnen?

Frühestens 6 Monate vor Erreichen des Mindestalters der jeweiligen Führerscheinklasse.
Q: 

Wie viele Fehlerpunkte sind bei der Theorieprüfung erlaubt?

Bei Ersterteilung 10 Fehlerpunkte pro Führerscheinklasse, bei Erweiterungen 6 Fehlerpunkte pro Klasse.
Q: 

Was passiert, wenn man innerhalb der Probezeit auffällig wird?

Man muss zunächst an einem Nachschulungskurs teilnehmen. Die Probezeit verlängert sich um 2 Jahre.
Q: 

Wie teuer wird der Führerschein?

Das ist von Fahrschüler zu Fahrschüler verschieden, eine pauschale Beantwortung dieser Frage ist leider so nicht möglich. Auf Anfrage übersenden wir jedoch gerne einen Kostenvoranschlag. Dieser beruht dann auf Erfahrungswerten.
Q: 

Kann man die Fahrschule auch wechseln?

Sie haben doch noch nicht einmal angefangen, warum um Himmels Willen wollen Sie uns denn schon wieder verlassen? Nein, mal im Ernst. Der Wechsel ist selbstverständlich jederzeit möglich. Wenn Sie im Laufe Ihrer Zeit bei uns das Gefühl haben woanders besser aufgehoben zu sein – wir lassen sie gehen. In der Praxis kommt das jedoch so gut wie gar nicht vor. Wir arbeiten mit Ihnen an der Verwirklichung Ihres Ziels: Den Führerschein zu bestehen und ein guter und aufmerksamer Verkehrsteilnehmer zu sein.
Q: 

Was muss ich zur Anmeldung mitbringen?

Erstmal nichts, wenn jedoch schon vorhanden, dann gerne:
Personalausweis, biometrisches Passbild, Sehtest und die Bescheinigung über Sofortmaßnahmen am Unfallort.

Q: 

Wie lange ist die Probezeit?

Zunächst zwei Jahre, bei Auffälligkeit verlängert sie sich jedoch auf 4 Jahre.

Ganz Privat

Ganz Privat

SIe werden es bei uns nicht erleben, dass wir permanent mit mehreren Schülern im Auto fahren. Unsere Aufmerksamkeit gilt Ihnen ganz allein. Nur so ist gewährleistet, dass Sie Ihren Führerschein in der schnellstmöglichen Zeit machen können.

Klar, verständlich.

Klar, verständlich.

Unser Unterricht findet in kleinen und somit effektiven Gruppen statt. Theoretischer Einzelunterricht ist somit nicht nötig. Sollten Sie dennoch Bedarf haben, so sprechen Sie uns einfach an. Wir finden für nahezu alles eine Lösung. Klar und verständlich vermitteln wir unseren Schülern den Lernstoff - ohne wenn und aber.

Persönlich, individuell.

Persönlich, individuell.

Jeder Mensch ist anders. Mit unserer Erfahrung an Ihrer Seite, haben Sie einen Partner gefunden, der auf Sie ganz persönlich eingehen kann. Fahrstunden von der Stange gibt es bei uns nicht. Wir steigern das Lerntempo so, wie es Ihnen möglich ist.